Hintergrund

Warum sollten Sie mit dem „Zirkus Palope“ unterrichten?

„Die Kinder vom Zirkus Palope“ zeigt einen einzigartigen Zugang zur deutschen Schriftsprache. Er bietet den Kindern von Beginn an die Chance, die Wörter, die geschrieben wurden, richtig auszusprechen – ohne den üblichen Weg über das Lautieren und dem anschließenden Raten. Wir bezeichnen diesen Weg zum Lesen als „Rechtlesen“. Zugleich erfahren die Kinder in ihrer unterrichtlich angeleiteten Betrachtung der Schreibungen beim Lesenlernen, wie sie schreiben müssen, damit jeder Leser ihre Schreibungen sofort versteht: Sie lernen so das Rechtschreiben. Rechtschreiben durch Rechtlesen. Rechtlesen- und Rechtschreibenlernen von Anfang an, das zeigen inzwischen viele Untersuchungen, schützt die Kinder vor Frust und motiviert gerade die Ängstlichen.

Dabei lernen die Kinder noch viel mehr: Sie lernen die Systematik der Schrift und mit ihr auch die besondere Spra-che des Geschriebenen (die „Schriftsprache“) „Fernsa“? nein, „Fernseher“. Wer die Systematik der Schrift erkannt hat, wer weiß, nach welchen Regel er beim Lesen vorgehen muss, der hat auch den Schlüssel zum Lösen weiterer sprachlicher Lernaufgaben. So erhalten die Kinder die Möglichkeit, sich durch das systematische Lernen ein neues sprachliches „Register,“ eines, das für viele von ihnen am Schulanfang noch recht fremd ist, anzueignen. Denn sie brauchen es, um in der nahen und ferneren Zukunft Texte verstehen – und um sich selber verständlich machen zu können: Es ist die Sprache der Bücher und der anderer Medien.

Und noch etwas anderes passiert beim Entdecken der Systematik der Schrift und der Schriftsprache durch den Unterricht: Die Kinder werden angeleitet, über das, was ihnen im Geschriebenen auffällt, nachzudenken – sie werden zum gezielten Beobachten, Vermuten, Vergleichen, Kombinieren, Kontrollieren, Verallgemeinern geführt: Sie werden durch die Beschäftigung mit der Schrift kognitiv aktiviert. Und das trägt bekanntlich zu ihrer allgemeinen geistigen Entwicklung, zum Ausbau ihrer Intelligenzentwicklung bei.

Mehr über das Konzept erfahren Sie in der Broschüre „Rechtlesen und Rechtschreiben lernen – konsequent von Anfang an“

Christa Röber, Rafaela Häusle, Magdalena Häusle: „Rechtlesen und Rechtschreiben lernen – konsequent von Anfang an. Wie Kinder schnell gute Leser und Schreiber werden und dabei viel über die deutsche Sprache erfahren.“ 1. Auflage, 2019.

Weitere Informationen zum Konzept und zu den Hintergründen